Sensomotorische Einlagen

Sensomotorische, neurodynamische wirkende oder auch propriozeptive Einlagen sind ein aktives Einlagenkonzept. Sie gehören zu einer modernen ganzheitlichen Versorgung die überall dort zur Anwendung kommen sollte, wo die Muskulatur aufgrund von Fehlstellungen oder neurologischen Erkrankungen nicht richtig arbeitet, bzw. falsch angesteuert wird.

Sensorisch wirkende Einlagen werden als therapeutisches Mittel genutzt, um den Träger die Möglichkeit zu bieten "richtige" Bewegung zu entdecken und nah an den physiologischen Ausgangspunkt zurückkehren zu können. Sensomotorische Einlagen verändern über das körpereigene Informationssystem gezielt die Muskelspannung. Das dadurch stärker aktivierte Kompensationsverhalten (Ausgleich) hilft die zu behebenden Beschwerden "aus eigener Kraft" abzubauen.

Durch ständiges Wiederholen bestimmter Bewegungsabläufe und Muskelaktivitäten wird ein Lernprozess in Gang gesetzt, der es dem Träger ermöglicht, diese Abläufe nach einiger Zeit zu automatisieren und auch ohne Hilfe auszuführen. Über das spezielle, individuelle angefertigte Einlagenrelief wird Druck auf ganz bestimmte Sehnenzüge ausgeübt, was sich, je nach Indikation, hemmend oder aktivierend auf die Muskelspannung auswirkt. Die Aktivierung geschieht über folgenden Regelkreislauf: Bevor ein Aktivierungsbefehl vom ZNS an den Muskel gegeben wird, erfolgt eine Zustandsaufnahme, z.B. Höhe der Muskelspannung, Position der Gelenke, Spannung der Bänder (usw.)

Die Messung/Information wird vom sensomotorischen System verarbeitet, d.h. das Bewegungsmuster wird jetzt über die Bewegungswiederholung beeinflusst, bzw. neu programmiert und dnn an den Muskel weitergeleitet. (Denken Sie nur an Ihre ersten Versuche, das Radfahren oder das Schwimmen zu erlernen). Da wir alle tagtäglich Neues erlernen können, findet dieses Konzept in allen Altersgruppen seine Berechtigung. Kinder stehen am Anfang ihrer Entwicklung - dass erklärt warum sensomotorische Einlagen bei ihnen besonders positiv ansprechen.

Lohnen sich sensomotorische Einlagen?
Die Wirkungsprinzipien sind seit vielen Jahren in der Neuro-Physiologie/- Physiotherapie praktisch erprobt und entsprechen einem medizinisch-naturwissenschaftlich gesicherten und anerkannte Therapiekonzept. Viele Krankenkassen haben das inzwischen erkannt und übernehmen die Kosten für sensomotorische Einlagen.