Brustprothesen

Brustkrebs zählt zu den häufigsten Krebserkrankungen bei Frauen. Häufig ist die Amputation der betroffenen Brust nicht mehr zu vermeiden. Da sowohl Implantate als auch der operative Wiederaufbau der Brust nicht immer zu befriedigenden Ergebnissen führen, sind externe Brustprothesen eine gute Lösung für ein selbstbewusstes Leben nach der Brustamputation. Hinzu kommt, dass alle gesundheitlichen Risiken, die mit einer Operation oder einem Implantat verbunden sind, durch die Verwendung von externen Brustprothesen vermieden werden.

Nach der Operation und während der Bestrahlungszeit werden leichte, daunenweiche Schaumstoff- und Fiberfillprothesen getragen. Erst nach dieser Übergangszeit wird die genau angepasste, endgültig zu tragende Prothese aus Silikon eingesetzt.
Silikon ist ein angenehmes, weiches und geruchloses Material. Die Brustprothese aus Silikon ist besonders hautfreundlich. Manche Brustprothesen bestehen aus zwei Schichten mit jeweils natürlichem Material. Die innere Schicht ist besonders weich und sanft. So wird unangenehmer Druck auf die empfindlichen Operationsnarben vermieden.

Das Gewicht der Prothese entspricht dem Gewicht der gesunden Brust. Beschwerden durch einseitige Belastung der Schulter oder der Halswirbelsäule werden so verhindert. Die Prothesenformen sind den unterschiedlichen Gegebenheiten nach der Brustamputation angepasst. Bei Teilamputationen können Ausgleichsprothesen verwendet werden.

Brustprothesen für mehr Freiheit!

Die meisten Brustprothesen können mit den beigelegten Baumwolltaschen in Büstenhaltern direkt auf der Haut getragen werden. Viel einfacher geht es mit speziellen Prothesenbüstenhaltern, in die bereits Taschen für die Prothesen eingenäht sind. Da sie Prothese nicht verrutschen kann, ist die Bewegungsfreiheit für die Trägerin nahezu uneingeschränkt. Auch bei Lymphödemen oder empfindlichem Narbengewebe sind spezielle Prothesenbüstenhalter eine gute, hautschonende Lösung. Für den Schwimmbadbesuch oder auch das erfrischende Bad im Meer gibt es attraktive und dennoch unauffällige Bademoden mit eingearbeiteten Taschen.

Silikonprothesen sind unempfindlich gegen Schweiß, Kosmetika, Chlor- und Seewasser. Auch Haut- und Sonnenöl greifen die Prothese nicht an. Ihre Pflege ist einfach:
Die Prothesen werden im warmen Wasser mit einem Feinwaschmittel gereinigt, mit klarem Wasser abgespült und anschließend im Handtuch vorsichtig getrocknet. Eine ganz neue Art von Prothesen kann mit besonderen Haftstreifen direkt auf die Haut angebracht werden. Sie passen sich der Bewegung perfekt an und verwischen die Grenzen zwischen Körper und Prothese, erfordern aber mehr Aufmerksamkeit bei der Hautpflege und müssen regelmäßig gereinigt werden.

Welche Prothese die „richtige“ ist, ist individuell sehr unterschiedlich und hängt zum Beispiel von Körperbau und Größe der Brust, gesundheitlichen Problemen wie Lymphödemen, aber auch von den persönlichen Bedürfnissen der Trägerin und ihrer körperlichen Aktivität ab. Die Vital-Partner leisten hier kompetente Beratung.

Material & Herstellung
Brustprothesen-Formen
Erstversorgung nach brustentfernender Operation (Mastektomie)
Folgeversorgung nach brustentfernender Operation
Die Zwei-Schicht-Prothese – einzigartig weich und beweglich!
Die Haftprothese – einfach befreiend!
Versorgung nach einer brusterhaltenden Operation
Wichtige Informationen
Modische und bequeme Dessous!

Material & Herstellung

Die Brustprothesen bestehen aus zwei hautfreundlichen Materialien: Silikon und PU-Folie. Silikon wird aus den natürlichen Rohstoffen Sand und Kohle auf synthetischem Weg hergestellt und gilt daher als Naturprodukt. Es bietet vielfältige Vorteile: Silikon ist hautverträglich, weich, wasserabstoßend und sowohl chemisch als auch thermisch sehr beständig. Dadurch nehmen die Prothesen rasch die Körpertemperatur an.

Hinter der Bezeichnung PU-Folie verbirgt sich eine extrem strapazierfähige Hochleistungsfolie, die in ihrer Weichheit und Anschmiegsamkeit der Haut sehr nahe kommt.
nach oben

Brustprothesen-Formen

Ob die asymmetrische oder die symmetrische Form geeignet ist, wird nach anatomischen Gesichtspunkten, der Operationsmethode und dem Empfinden durch die Anprobe bestimmt. Beide Formen sind anatomisch gebogen und schmiegen sich perfekt an die Rundung des Brustkorbes an. Fein auslaufende Ränder schaffen einen fließenden Übergang zum Körper.
nach oben

Erstversorgung nach brustentfernender Operation (Mastektomie)

Sicherheit von Anfang an: Unmittelbar nach der Operation!

Die Erstversorgungsprothese ist natürlich ausgeprägt und federleicht. Sie schmiegt sich sanft an den Körper und reibt nicht auf der empfindlichen Narbenpartie. Reine Baumwolle macht ihre Rückseite zart und hautsympathisch und sie ist mit zusätzlichem Füllmaterial zur individuellen Größenanpassung ideal. Die Prothese ist von Hand wasch- und an der Luft trockenbar und passt für rechts oder links gleichermaßen.
nach oben

Folgeversorgung nach brustentfernender Operation:

Die Leicht-Prothese erleichtert vieles!

Die Leicht-Prothese ist bis zu 25 % gewichtsreduziert und somit auch für alle Aktivitäten, beim Sport und auch beim Schwimmen, ideal. Auch kann sie vorbeugend beim Lymphödemen und Verspannungen eingesetzt werden; sie ist durch das Zweischicht-Konzept weich und anschmiegsam.
nach oben

Die Zwei-Schicht-Prothese – einzigartig weich und beweglich!

Bei dieser Prothese handelt es sich um ein patentiertes Zweischicht-Konzept. Mit einer weichen und transparenten gelartigen Prothesen-Innenseite, welche besonders schonend zum empfindlichen Nabengebiet ist, und einer festen Außenschicht sorgt sie für eine stabile Form. Beim Laufen wippt die Prothese und wird beim Liegen flacher. Sie nimmt besonders schnell die Köperwärme auf und durchwärmt das ganze Cup.
nach oben

Die Haftprothese – einfach befreiend!

Haftet mit der Perl-Haftfläche direkt sicher auf der Haut und bewegt sich wie die natürliche Brust. Die Haftprothese ist durch das Zweischicht-Konzept weich und anschmiegsam und klappt nicht weg.
nach oben

Versorgung nach einer brusterhaltenden Operation

Auch wenn nach einer brusterhaltenden Operation der Ausglich aus medizinischer Sicht nicht zwingend notwendig erscheint, aus kosmetischen und psychologischen Gründen ist er sehr wichtig. Damit sich betroffene Frauen auch mit einem engen Oberteil oder im Badeanzug sicher und selbstbewusst fühlen, wurde der optimale Brustausgleich in unterschiedlichen Formen, Größen und Stärken geschaffen.

Durch die Prothesen ist die äußere Symmetrie wieder hergestellt. Trotz ihres extra weichen Materials haben sie eine ausgeprägte Form und Unebenheiten werden ausgeglichen, ohne zu drücken. Die hauchdünnen Ränder sorgen für einen harmonischen Übergang zum Körper. Die Prothesen können wahlweise zum Einlegen in den BH oder selbsthaftend sein.
nach oben

Wichtige Informationen

Generell werden in Deutschland die Kosten für die brustprothetische Versorgung von den Krankenkassen voll übernommen. Bei den Spezial-BHs und -Bademoden beteiligen sich die Krankenkassen mit einer Zuzahlung, die je nach Bundesland und Krankenkasse sehr unterschiedlich ist. Als Anhaltspunkt können folgende Leistungen gelten:
Erstversorgung nach Brustamputation:
  • 1 Erstversorgungsprothese + 1 Erstversorgungs-BH
Folgeausstattung:

  • 1 bis 2 Brustprothesen
  • 2 Spezial-BHs (mit oder ohne eingenähter Tasche)
  • 1 Spezial-Badeanzug / – Bikini
In der Regel wird außerdem bei Funktionsverlust einer Haft-Prothese, bei Veränderung des Körpergewichts (Zu- bzw. Abnahme der Brust) oder bei Defekt der Prothese von den Krankenkassen Ersatz geleistet. Wie viel von den Kosten im Einzelfall und in dem jeweiligen Bundesland konkret übernommen werden, erfragen Sie bitte bei Ihrer Krankenkasse. Gerne helfen Ihnen auch unsere Mitarbeiterinnen weiter.
Natürlich können Sie auch in der Zwischenzeit – ohne Rezept – einen schönen Spezial-BH,
die neueste Bademode oder eine neue Brustprothese bei uns erwerben.
Kommen Sie einfach vorbei – wir beraten Sie gern!
nach oben

Modische und bequeme Dessous!

Betroffene Frauen müssen nicht auf schicke Dessous verzichten – wir haben Dessous in:
  • modischem Design
  • perfekter Optik
  • edlen Materialien
  • bequemer Passform
Sowohl für Frauen mit kleiner Büste und eher schmaler Figur als auch bei schwerer Büste und speziell für sportliche Aktivitäten werden die Dessous allen Anforderungen gerecht.

Kriterien eines Spezial-BHs:

Träger:

  • Wattierung und Verbreiterung im Schulterbereich
  • Stretchträger am Rücken
  • Kein Einschneiden der Träger
  • Entlastung der Schultern und damit Verhinderung von Lymphödemen
Dekollete´:
  • Höherer Steg und Linienführung entsprechend der Prothesenform
  • Elastische Verarbeitung
  • Besserer Halt
  • Maximale Bewegungsfreiheit

Bügel:

  • In Form und Weichheit auf die Prothese abgestimmt
  • Besondere Stabilität
  • Sanfte Büstenformung
  • Schönes Dekollete 

Rücken:

  • Seitliche Stäbchenverarbeitung
  • Verwendung hochwertiger Materialien
  • Formstabilität
  • Besonderer Halt und Tragekomfort

Heiße Mode für heiße Tage!

Bodemode für brustoperierte Frauen:
  • aktuelle Schnitte
  • interessante Designs
  • hautfreundliche und strapazierfähige Materialien
  • sichere Passform
Dabei erhalten Sie bei uns Bademoden für aktive und modebewusste Frauen ohne Figurprobleme mit eher kleiner Büste, modische Modelle für Frauen mit normaler Größe sowie Modelle mit funktioneller Innenverarbeitung für stärkere Frauen als auch Mode für Frauen, die Wert auf trendige Schnitte und trendiges Design legen.

Kriterien für Brustprothesen-Bademoden

Warum es wichtig ist als brustoperierte Frau nicht irgendeinen Badeanzug zu tragen, liegt an einer Reihe von Produktkriterien.

Büstenverarbeitung:

Durch die spezielle Verarbeitung der Büste hält die Brustprothese dicht am Körper. So klappt oder rutscht auch im nassen Badeanzug nichts weg. Brustprothesenbademode bietet ganz spezielle eingearbeitete Taschen für die Brustprothese. Denn die Taschen sind von oben und von der Seite zugänglich. Das bedeutet ein Plus an bequemer Handhabung und perfektem Prothesensitz.

Träger und Schnittführung:

Die Träger sind zum Teil verstellbar, damit sich Badeanzug oder Bikini optimal an den
Körper anpassen. Der höhere Steg bei Bikinis und die Linienführung entsprechend der
Brustprothese verleiht ein schönes Dekollete` und hält die Büste zusätzlich. Das ermöglicht
den betroffenen Frauen ein Plus an individueller Passform und an femininer Optik.

Funktion:

Je nach Bedarf können aus einem Sortiment Halb- oder VolI-Corsagen ausgewählt werden.
Die Halb-Corsage ist im Vorderteil mit funktionellem Lycra-Tüll gefüttert, die VolI-Corsage
ist im Vorder- und Rückenteil verstärkt. Beide Ausführungen bieten ein Plus zur Unterstützung
der Figur.